Unser Wissensspektrum für Ihre Prüfungen
Leistung so viel Sie brauchen - individuell auf Ihr Projekt abgestimmt
Windenergieanlagen unterliegen einem wiederkehrenden Prüfzyklus um deren sicheren Betrieb zu gewährleisten. Die Prüfintervalle und der Inspektionsumfang ergeben sich aus den Vorgaben der jeweiligen Typen-/Einzelprüfung und der Bestimmung des Genehmigungbescheides. Weitere Prüfmethoden erlauben detailliertere Aussagen über den Zustand der Hauptkomponenten. Schäden können somit bereits im Frühstadium erkannt (vor Ablauf der Gewähr­leistungsfrist dem Hersteller angezeigt) werden, um rechtzeitig Abhilfemaßnahmen einleiten zu können. Speziell durch den Einsatz hochwertigster Technik unter mithilfe der Videoendos­kopie, der Zahnabdruckentnahme mit anschließender REM- Mikroskopie, aber auch mittels der thermografischen Prüfung lassen sich Folgeschäden und kostenintensive Reparaturen verringern. Nutzen Sie unsere Erfahrung aus über 20.000 ausgeführten Prüfungen!